Berufefrauen*

Live-Interviews mit 25 Frauen* aus unterschiedlichen Berufsfeldern

Rahmenprogramm

DIY und FUN rund um Bewerbung & Ausbildung

Anmeldung

Kostenlos teilnehmen und deine Zukunft planen

Über uns

Wer steckt hinter FutureGirls! Kontakt, Konzept, Kooperationspartner*innen

Herzlich Willkommen auf der FutureGirls! Homepage!

Der FutureGirls! – Tag ist ein Berufsorientierungstag speziell für Mädchen* und junge Frauen*.

An diesem Tag bekommt ihr viele Informationen und Tipps zu den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen.

25 Frauen* aus verschiedenen Berufen beantworten alle deine Fragen zu ihrer Ausbildung und ihrem Berufsalltag.

Es gibt ein abwechslungsreiches Programm zu Berufen, Bewerbung und spannende DIY-Angebote zum Mitmachen.

Meldet euch gleich an! Wir freuen uns auf euch!

Euer Organisationsteam der

Schirmpatin der FutureGirls!

3. Bürgermeisterin Verena Dietl

„Chancengleicheit und Gleichstellung am Arbeitsmarkt bei Mädchen zu unterstützen darf nicht nur ein weit entferntes wirtschaftspolitisches Ziel sein, sondern ist alltäglich Aufgabe. Daher freue ich mich sehr über das Projekt Future Girls. Frauen und Mädchen sind eben nicht passive Bürgerinnen oder Hausfrauen, sondern starke Frauen, die ihre und unsere Zukunft aktiv mitgestalten. Ich freue mich sehr als Schirmpatin unterstützen zu können.“

Grußwort von Herrn Hüntelmann

Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit München

„Ich möchte Mädchen und junge Frauen dazu ermutigen, ihre Berufswahl frei von veralteten Rollenklischees zu treffen. Der künftige Beruf sollte vor allem zu den persönlichen Interessen und Fähigkeiten passen. Denn nur dann üben wir diese Arbeit mit Spaß und Engagement aus. Das Projekt „Future Girls“ unterstützt dieses Anliegen hervorragend. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen viele Anregungen auf dieser tollen Veranstaltung.“

* Genderstern Erklärung: Die FutureGirls! richten sich an alle Personen, die sich als weiblich identifizieren, als weiblich wahrgenommen und angesprochen werden wollen. Das Sternchen hinter Mädchen* und Frauen* schafft Platz für weitere Identitäten, so dass sich möglichst viele Menschen darin wiederfinden können.