Malerin und Lackiererin

Heute geht es zu einem neuen Kunden. Für dein weiteres Vorgehen überprüfst du heute vorab mit Wärmebildkamera die Räume. Dadurch spürst du eventuelle Kältebrücken auf, die nicht selten für feuchte Stellen in den Wänden sorgen. Tatsächlich findest du Kältebrücken und an den feuchten Stellen bildet sich schon Schimmel. Jetzt weißt du, welche Arbeiten auf dich zukommen. Nach dem Trocknen der Wände wirst du Farben mit Schimmelschutz auftragen.

Für deine Ausbildung. zur Malerin und Lackiererin kannst du zwischen 5 unterschiedlichen Fachrichtungen wählen:

  • Bauten- und Korrosionsschutz,
  • Gestaltung und Instandhaltung,
  • Ausbautechnik und Oberflächengestaltung,
  • Energieeffizienz- und Gestaltungstechnik sowie
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege


Du möchtest mit einer Malerin und Lackiererin sprechen und hast noch konkrete Fragen?
Melde dich zu den FutureGirls! – dem Berufsorientierungstag für Mädchen* und junge Frauen* an.

Zur Anmeldung

Das sind deine Berufefrauen*